Der Gas-Wasser-Installateur

» Gepostet am Feb 26, 2013 in Allgemein, Blog, Tipps | Keine Kommentare

Wichtiger Beitrag zum Umweltschutz

Heizungsanlagen sind für einen Großteil unseres CO²-Ausstosses verantwortlich. Je älter eine Heizungsanlage ist, um so höher ist der Energieverbrauch und um so höher sind die Schadstoffemissionen.

Gas-Wasser-Installateure prüfen und warten Heizungsanlagen und stellen diese optimal ein. Sollte die Notwendigkeit bestehen, bekommt der Kunde eine genaue Planung für eine hocheffiziente neue Heizung. Dabei werden die Anforderungen des Kunden, das finanzielle Budget, Förderungen und die Energieeffizienz mit in die Planung einbezogen.

Somit leisten Gas-Wasser-Installateure einen wertvollen Beitrag zu Energieeinsparung, zur Reduzierung des CO²-Ausstosses und zum Schutz unserer Umwelt.

 

Die Aufgaben eines Gas-Wasser-Installateurs

Ausserdem planen und installieren Gas-Wasser-Installateure Wasser- und Luftversorgungssysteme, wie z.B.: Klimaanlagen, Gasheizungen, Ölheizungen, Wärmpumpen und solarthermische Anlagen zur Brauchwassererwärmung. Zu den Aufgaben von Gas-Wasser-Installateuren gehört auch die Sanierung von Bädern, die Montage von sanitären Anlagen, wie Toiletten, Waschbecken, Badewannen und Duschen, sowie das Aufstellen und die Inbetriebnahme von Heizkesseln.

Der Gas-Wasser-Installateur verlegt Rohre, reinigt Abflüsse und Rohre, repariert tropfende Wasserhähne und schließt von der Waschmaschine bis zum Gasherd an.

 

Ein abwechslungsreicher Beruf

Die Bearbeitung von Rohren, Profilen und Blechen aus Metallen und Kunststoffen mit Hilfe von Maschinen, gehört genauso zu den Aufgaben eines Gas-Wasser-Installateurs, wie die Einstellung, Programmierung und Prüfung von elektrischen Baugruppen, Steuerungs- und Regelungsanlagen.

Der Bereich der erneuerbaren Energien und die Möglichkeit als Gas-Wasser-Installateur seinen Beitrag zum Umweltschutz leisten zu können, sind ein weiterer Pluspunkt.

 

Wo werden Gas-Wasser-Installateure beschäftigt?

Die Beschäftigung kann bei Heizungs- und Klimabauern, bei Installationsbetrieben, Klempnereien, technischen Wartungsdiensten und Hausmeisterdiensten erfolgen.

 

Ausbildung

Die Ausbildung dauert dreieinhalb Jahre und findet in der Berufsschule  statt. Gas-Wasser-Installateure sollten körperlich belastbar sein, handwerkliches Geschick und technisches Verständnis haben. Ein bestimmter Schulabschluss ist keine Voraussetzung.

 

Verdienst

Der Verdienst liegt in der Regel zwischen 2.000 € bis 2.500 €